Transcreation Webinar in German (3 modules)

3-teiliger Videokurs für Übersetzer*innen aller Fachrichtungen – mit und ohne Transkreations-/Textererfahrung

Categories: ,

Description

Transkreation“ ist in der Übersetzungsbranche mittlerweile ein wichtiges Thema geworden. Doch was ist das eigentlich? Viel wird darüber diskutiert. Ist Transkreation einfach nur eine „gute Übersetzung“ oder steckt da mehr oder überhaupt etwas Anderes dahinter? Die Antwort darauf und noch viel mehr erhalten Sie in diesem Starterkurs.

Im Gegensatz zu den vielen Veranstaltungen, die sich mit Fachübersetzungsaspekten oder kreativem Schreiben und Kreativität im Allgemeinen befassen, geht die Referentin in diesem dreimoduligen Kurs auf die speziellen Herausforderungen ein, die mit der Kombination aus Übersetzen und adaptivem Texten einhergehen.

Der Kurs richtet sich an Übersetzer aller Fachrichtungen – mit und ohne Transkreations-/Textererfahrung. Die theoretischen Grundlagen sind für jeden Übersetzer relevant, und sei es nur, um Kunden nachvollziehbar darlegen zu können, warum er/sie diese Leistung nicht anbietet. Für Kunden ist oft schwer zu verstehen, warum jemand zwar hervorragende Fachübersetzungen liefert, aber für Kommunikationstexte nicht in Frage kommt.

Die Videos sind Aufzeichnungen von drei Online-Präsenzseminaren und decken den gesamten theoretischen Teil ab.

Teil 1: Einführung, Begriffsdefinitionen, Abläufe
• Was ist Transkreation?
• Worin besteht der Unterschied zu einer „normalen“ Übersetzung?
• Wann wird eine Transkreation benötigt, wann nicht?
• Wie unterscheidet sich Transkreation von der Arbeit eines Fachübersetzers?
• Wie unterscheidet sich Transkreation von der Arbeit eines Literaturübersetzers?
• Wie unterscheidet sich Transkreation von der Arbeit eines Texters?
• Welche Schritte umfasst ein Transkreationsprozess?
• Wie wichtig ist ein Briefing? Wie bekomme ich ein adäquates Briefing?
• Welche Voraussetzungen sollten Transkreativtexter erfüllen? Wie werde ich Transkreativtexter?
• Beispiele aus der Praxis

Teil 2: Kreativitätstechniken
• Was ist Kreativität?
• Wie funktioniert Kreativität in der Transkreation?
• Wie erschließe ich mein (trans)kreatives Potenzial? Wie kann ich das üben?
• Vorstellung verschiedener Kreativitätstechniken anhand von Transkreationsbeispielen aus der Praxis
• Inwieweit darf/sollte/muss ich mich vom Original lösen?
• Wie gehe ich mit Claims, Taglines, Slogans und Headlines um?
• Wie wichtig sind strategische Aspekte in der Transkreation?
• Was ist der „Radio-Test“, der „Bestell-Test“, „der Zuruf-Test“?
• Wie wichtig ist Optik, Rhythmus, Tonalität?
• Was ist eine „gute“ Transkreation?
• Tipps und Tricks, den Profis über die Schulter geschaut

Teil 3: Kosten, Honorare, Positionierung
• Wie erkläre ich einem Kunden, dass sein Projekt nicht bloß eine „Übersetzung“, sondern eine transkreative Leistung erfordert?
• Weshalb sind Transkreationsleistungen so aufwendig, obwohl ich mich darauf spezialisiert habe?
• Wie veranschlage ich den Aufwand?
• Wie kann ich Kunden von meinem Aufwand überzeugen?
• Durchspielen verschiedener typischer Anfrage- und Auftragssituationen
• Wie kann ich mich gezielt in diesem Bereich positionieren und vermarkten?
• Worauf legen Kunden Wert und wie vereine ich das mit meinen Stärken?
• Kann ich CAT-Tools in der Transkreation einsetzen?
• Wie gehe ich mit Backtranslations um?
• Beispiele aus der Praxis

Vortragssprache Deutsch
Referentin Nina Sattler-Hovdar
Dauer 3 Videos à 80 Minuten
Bereitstellung 90 Tage ab Bestellung

 

Weitere Informationen unter 3-teiliger Starterkurs Transkreation.

You may also like…